Angebote zu "Gedächtnis" (20 Treffer)

Kategorien

Shops

Heilpraktiker Psychotherapie. 200 Lernkarte 01....
29,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Lernthemen sind: . Allgemeine Psychopathologie . Elementarfunktionen (Antrieb, Affekt, Bewusstsein, Denken, Intelligenz, Gedächtnis u.v.m.) . Störung der Elementarfunktionen . Klassifikationssysteme (ICD und DSM) . Psychologische Modelle . Psychoanalyse . Entspannungsverfahren . Verhaltenstherapie . Biologische Therapieverfahren (Lichttherapie u.v.m.) . Soziotherapie und psychiatrische Rehabilitation Diese Lernkarten dienen dem Erlernen des Prüfungsstoffes, der Wissenskontrolle und der unmittelbaren Vorbereitung auf die auf Psychotherapie eingeschränkte Heilpraktikerprüfung beim Gesundheitsamt. Sie enthalten zahlreiche Fragen aus den Prüfungen der letzten Jahre und deren Beantwortung. 200 Lernkarten in Pappbox

Anbieter: buecher
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot
Heilpraktiker Psychotherapie. 200 Lernkarte 01....
30,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Lernthemen sind: . Allgemeine Psychopathologie . Elementarfunktionen (Antrieb, Affekt, Bewusstsein, Denken, Intelligenz, Gedächtnis u.v.m.) . Störung der Elementarfunktionen . Klassifikationssysteme (ICD und DSM) . Psychologische Modelle . Psychoanalyse . Entspannungsverfahren . Verhaltenstherapie . Biologische Therapieverfahren (Lichttherapie u.v.m.) . Soziotherapie und psychiatrische Rehabilitation Diese Lernkarten dienen dem Erlernen des Prüfungsstoffes, der Wissenskontrolle und der unmittelbaren Vorbereitung auf die auf Psychotherapie eingeschränkte Heilpraktikerprüfung beim Gesundheitsamt. Sie enthalten zahlreiche Fragen aus den Prüfungen der letzten Jahre und deren Beantwortung. 200 Lernkarten in Pappbox

Anbieter: buecher
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot
Medizinisch-beruflich orientierte Neurorehabili...
248,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Behandlungsprogramm BOMeN zielt auf eine funktionelle und vor allem mentale Vorbereitung von Patienten auf die Rückkehr in den Beruf sowie auf die Bewältigung der dort gestellten Anforderungen ab. Es richtet sich an Patienten nach erworbenen Hirnschädigungen mit weniger schweren Auswirkungen. Bei dieser Klientel lässt sich häufig gerade zu Beginn der Rehabilitation eine mangelnde Wahrnehmung der in der Regel eingeschränkten kognitiven Leistungsaspekte feststellen, deren Funktionsfähigkeit und/oder Kompensation jedoch für eine erfolgreiche Rückkehr in den beruflichen Alltag von zentraler Bedeutung ist. Im Behandlungsprogramm sollen das Krankheitsbewusstsein verbessert, das Gefühl für die Mitverantwortung am Rehabilitationserfolg gefördert sowie realistische Ziele gesetzt werden. Dies geschieht durch eine Wissensvermittlung zu berufsrelevanten Themen, durch die Konfrontation mit berufsbezogenen Anforderungen und durch eine fortlaufende Selbstbeurteilung berufsbezogener Stärken und Schwächen.Den Kern des Konzeptes bildet eine intensive Patientenschulung, die sich über einen dreiwöchigen Zeitraum mit jeweils drei dreistündigen Einheiten pro Woche verteilt. In den psychoedukativen Sitzungen werden die Themen "Arbeitsstress und Stressbewältigung", "Arbeitsmotivation und Freude an der Arbeit" sowie "persönliche Perspektiven und sozialrechtliche Möglichkeiten" behandelt. Die kognitiven Sitzungen thematisieren die Bereiche "Konzentration und Aufmerksamkeit", "Gedächtnis" sowie "Planung und Organisation". Neben der Durchführung von kognitiv fordernden Aufgaben werden Wahrnehmungsexperimente und ein Funktionstraining durchgeführt. Weiterhin werden Wissensinhalte und Bewältigungsstrategien vermittelt und die Informationen im Rahmen der Selbstbeurteilung und Reflexion jeweils auf den individuellen (Arbeits-)Alltag bezogen diskutiert. In den handlungsbezogenen Einheiten erfolgt ein intensives Funktionstraining, in dem berufsübergreifende handlungsorientierte Basisanforderungen wie Handfertigkeit/Feinmotorik, komplexe Bewegungsmuster sowie Planung und Organisation behandelt werden.Die BOMeN-Materialien enthalten neben dem Manual die erforderlichen Schulungspräsentationen, Handout- und Aufgabenvorlagen sowie Text- und Audio-Dateien.

Anbieter: Dodax
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot
Leitfaden Gedächtnistraining
27,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Der medizinische Teil enthält unter anderem alles über Gehirnaufbau, Gedächtnisfunktion, Einfluß von Ernährung, Medikamenten und Krankheit auf das Gedächtnis und ärztliche Empfehlungen für das Training von Gesunden und Kranken (Patienten mit Hirnleistungsstörungen wie z.B. bei Demenz).Im pädagogischen Teil finden sich praktische Anleitungen für das Training mit Gruppen und was man dabei beachten sollte.Der psychologische Teil befaßt sich neben anderen Themen vor allem mit der Rolle des Gedächtnistrainings in der Gerontologie und der praktischen Durchführung von Training zur Gesundheitsvorsorge, Prophylaxe, Therapie und Rehabilitation von Hirnleistungsstörungen.Als Beispiel für eine wissenschaftlich überprüfte Gedächtnikstrainings-Methode wird die Methode von Dr. med. Franziska Stengel in Theorie und Praxis vorgestellt.

Anbieter: Dodax
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot
Ratgeber Schlaganfall, Schädelhirntrauma und MS
24,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Probleme mit der Konzentration, allgemein verminderte Belastbarkeit. Sehstörungen und Überempfindlichkeit. Unklare Schmerzen, Sprachstörungen. Gedächtnisstörungen, Schwindel und Gefühlschaos: all das kennen viele Betroffene mit neurologischen Grunderkrankungen oder nach Hirnverletzungen.  Dieses Buch bietet für medizinische Laien plausible Erklärungsmodelle für Hirnleistungsstörungen. Damit der Alltag nach der Rehabilitation gut gelingt, macht der Ratgeber verständlich, was im Gehirn passiert, wenn solche Probleme auftreten - zum Beispiel als Folgen von Schlaganfall oder einem Schädelhirntrauma, bei Multipler Sklerose oder einem Hirntumor. Das Buch bietet dem Betroffenen praktische Lösungen und Strategien an, wie er damit gut umgehen kann. Mit vielen Übungen und Tipps, wie Probleme im Alltag entschärft und kritische Situationen gemeistert werden können. Aus dem Inhalt Was ist passiert? - Architektur des Gehirns - Aufmerksamkeit und Konzentration: Warum bin ich nicht mehr so belastbar? - Das Sehen hängt nicht alleine von den Augen ab - Hellhörig und überempfindlich - Schmerzen, wo keine sein dürften - Da verschlägt es einem die Sprache - Gedächtnis ist nicht gleich Gedächtnis - Warum schwankt die Welt? - Gefühle und Gehirn Die Autorin Dr. phil. Caroline Kuhn arbeitet seit 20 Jahren als Neuropsychologin und Verhaltenstherapeutin. Sie leitet die Neuropsychologische Lehr- und Forschungsambulanz an der Universität des Saarlandes.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot
Lehrbuch der Klinischen Neuropsychologie
69,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Die Klinische Neuropsychologie hat sich zu einem bedeutenden Fachgebiet der Psychologie entwickelt und ist eine wichtige Schnittstelle zwischen grundlagen- und anwendungsorientierten Neurowissenschaften. In der vorliegenden zweiten, aktualisierten und erheblich erweiterten Auflage dieses Lehrbuchs wird das gesamte Fachgebiet der Klinischen Neuropsychologie von 68 renommierten Autorinnen und Autoren in einem Band umfassend dargestellt. Hierbei wurden von den Herausgebern sämtliche Aspekte der Aus- und Weiterbildung zum Klinischen Neuropsychologen, wie sie im aktuellen Curriculum der Gesellschaft für Neuropsychologie (GNP) und der interdisziplinären Gemeinsamen Kommission Klinische Neuropsychologie (GKKN) repräsentiert sind, berücksichtigt. Das Lehrbuch gliedert sich in die folgenden Teile und Einzelkapitel: * Grundlagen (Geschichte der Neuropsychologie, Neuroanatomie, Neurochemie, Hemisphärendominanz, kognitive Modelle, klinische Neurologie und Neuropsychiatrie, Neuro- und Psychopharmakologie, Psychophysiologie, Neuroplastizität, kortikale Reorganisation und Funktionsrestitution) * Methoden (Forschungsmethoden, strukturelle und funktionelle Bildgebung, Elektro- und Neurophysiologie, Statistik und Psychometrie, Evaluation und Qualitätsmanagement) * Diagnostik und Therapie (diagnostische Strategien, Erstellung von neuropsychologischen Berichten und Gutachten, Therapieplanung, Frührehabilitation, Fahreignung, berufliche Wiedereingliederung) * Störungen spezifischer Funktionen (Aufmerksamkeit, Neglect, Lernen und Gedächtnis, exekutive Funktionen, visuelle Raumwahrnehmung und Raumkognition, visuoperzeptive und visuokognitive Funktionen, auditive Verarbeitung, Agnosie, Apraxie, Sprache und Sprechen, Schriftsprache, Zahlenverarbeitung) * Spezifische Krankheitsbilder (Kleinhirnerkrankungen und -schädigungen, extrapyramidale Erkrankungen, entzündliche ZNS-Erkrankungen, Epilepsie, HWS-Beschleunigungstrauma, akute und chronische Intoxikationen, Schädel-Hirn-Trauma, Demenzerkrankungen, zerebrovaskuläre Erkrankungen, Depression und Angststörungen) * Entwicklungsneuropsychologie (Neuropsychologie des Kindes- und Jugendalters, Gerontoneuropsychologie) * Psychotherapie * Pharmakologische Interventionen in der Klinischen Neuropsychologie * Rahmenbedingungen klinisch-neuropsychologischer Tätigkeit (interdisziplinäre Kooperation, Berufsethik, Rahmenbedingungen der neurologisch-neuropsychologischen Rehabilitation)

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot
Fallbuch der Klinischen Neuropsychologie
49,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Dieses Buch vermittelt anhand von 35 Fallbeispielen einen lebendigen Überblick über den gegenwärtigen Stand der Neurorehabilitation. Detailliert wird bei jedem Fallbeispiel nach einer kurzen theoretischen Einleitung das diagnostische und therapeutische Vorgehen sowie der Verlauf der Behandlung und die Evaluation der Therapie dargestellt. Das Buch beinhaltet Fallberichte aus den Bereichen Seh-, Aufmerksamkeits-, Gedächtnis- und räumliche Orientierungsstörungen, Störungen der Sprache und des Sprechens sowie exekutiver Funktionen. Weitere Kapitel befassen sich mit der Angehörigenberatung, mit alltagsorientierter, interdisziplinärer Therapie, Frührehabilitation sowie speziellen Aspekten der Rehabilitation bei Kindern und alten Menschen. Das Buch richtet sich an alle in der Neurorehabilitation tätigen Berufsgruppen und vermittelt durch die Darstellung individueller Behandlungsverläufe grundlegende Kenntnisse über gebräuchliche Verfahren und Strategien bei der Behandlung hirngeschädigter Menschen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot
Einfache psychologische Tests und Scores
25,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Sport - Sportpsychologie, Note: 1,7, Deutsche Sporthochschule Köln, 10 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Nach Lienert und Ratz (1998) sind psychologische Test ein '... wissenschaftliches Routineverfahren zur Untersuchung eines oder mehrerer empirisch abgrenzbarer Persönlichkeitsmerkmale mit dem Ziel einer möglichst quantitativen Aussage über den relativen Grad der individuellen Merkmalsausprägung'.Zu einfachen psychologischen Tests und Scores zählen Leistungstests (Gedächtnis & Konzentration), Persönlichkeitstests und spezielle diagnostische Tests.Letztere dienen der objektiven Diagnosestellung im Medizin- und Gesundheitswesen und unterstützen die Urteilsfindung klinischer Beobachtungen. Dadurch wird nicht nur die wissenschaftliche Glaubwürdigkeit erhöht, sondern auch Fehlerquellen intuitiver Entscheidungen vermieden und die diagnostische Treffsicherheit erhöht. Ausserdem können in der Informationsorganisation mit diesen standardisierten Methoden Therapiemassnahmen und Behandlungseffekte einfacher dokumentiert und überprüft werden. Somit leisten psychologische Test gleichzeitig auch einen wichtigen Beitrag im Rahmen des Qualitätsmanagement. In der Rehabilitation spricht man bei diesen quantitativen und standardisierten Tests und Scores von Reha - Assessmentverfahren. Sie werden hier im Bereich der Ermittlung des Rehabilitationspotentials und der Ziele im Rahmen in der Verlaufsbeurteilung eines koordinierten Therapieplans eingesetzt.Im Reha Assessment werden die Tests und Scores zur Beurteilung in folgenden Dimensionen unterschieden:- Physische Gesundheit: z.B. medizinische Diagnosen (ICD 10), Krankheitsfol-gen, Medikamente, allgemeine Anamnese etc.- Physische Funktion: z.B. kognitive Funktion (MMST, DEM-Tect)- Psychische Funktion: z.B. HADS, Angst und Depressivität- Soziale Gesundheit: z.B. wirt. Lage, Familienstand, Soziales Netz etc. - Selbsthilfefähigkeit: z.B. SF-36 grundlegende Aktivitäten des täglichen Lebens (ADL/Barthel-, Frühreha-Barthelindex).Bezüglich der Erhebungsmethode sind mindestens drei Arten zu unterscheiden: Der Proband antwortet entweder schriftlich auf Papier (so genannte paper and pencil tests), gibt seine Antworten in einen Computer ein oder teilt sie dem Protokoll führenden Testleiter mündlich mit (z. B. Sätze ergänzen)

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot
Modulation konditionierter H-Reflexe durch Pair...
29,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Medizin - Neurologie, Psychiatrie, Süchte, Note: 1,0, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg (Institut für Sport und Sportwissenschaft), Veranstaltung: Neurowissenschaft, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Zentrale Nervensystem (ZNS) als Steuereinheit unseres Denkens, Fühlens und Handelns wird bereits seit Langem nicht mehr als starres Konstrukt verstanden. Verschiedenste Einflüsse und Reize der Umwelt führen zu Veränderungen und Anpassungsvorgängen in diesem hochkomplexen System. Diese ständige Rekonstruktion des ZNS wird als neuronale Plastizität bezeichnet und stellt eine grundlegende Voraussetzung für kognitive Phänomene wie Lernen und Gedächtnis dar. Die Erkenntnis der Anpassungsfähigkeit des ZNS prägte zudem das Verständnis des Verhältnisses von Mensch und Umwelt als ein flexibles, adaptives und bilaterales System der Interaktion. Neuronale Plastizität, insbesondere des Sensomotokortex, kann durch verschiedene Einflüsse wie das Erlernen neuer Fähigkeiten und Fertigkeiten oder Verletzungen des Nervensystems getriggert werden. Neuronale Veränderungen konnten bspw. nach Amputation einer Gliedmasse, bei Nervenblockade, bei neurologischen Erkrankungen wie Parkinson, Schlaganfall oder Multipler Sklerose oder beim Erlernen bzw. Training einer motorischen Fertigkeit nachgewiesen werden. Neben diesen weitgehend natürlichen Formen des Induzierens neuronaler Plastizität, können ähnliche Veränderungen auch künstlich durch neurophysiologische Techniken hervorgerufen werden. Hierzu zählen verschiedene Formen der zentralen und peripheren Nervenstimulation (wie PNS, TMS, rTMS, TBS, TES, tDCS, etc.). Das Induzieren neuronaler Plastizität mittels neurophysiologischer Stimulationsmethoden ermöglicht es, neuronale Veränderungen künstlich hervorzurufen und zu erforschen. Dies kann helfen, sowohl Lernmechanismen als auch Prozesse nach Verletzungen des ZNS besser zu verstehen und gewonnene Erkenntnisse bspw. im Rahmen der Rehabilitation einzusetzen. Die vorliegende Untersuchung liefert differenzierte Aussagen über zugrundeliegende Mechanismen von kortikospinaler Plastizität, welche durch gepaarte Neurostimulation (konket: PAS) hervorgerufen wird.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot